Jubiläumsveranstaltung:

Dr. phil. Notker Wolf

30 Jahre Neue Philanthropische Gesellschaft

Referent: Dr. Notker Wolf, Rom, Abtprimas des Benediktinerordens

Am 25. Oktober 2016 feiern wir unser dreißigjähriges Jubiläum mit Sektempfang, Festmenü sowie Musik- und Vortragsprogramm. Dazu laden wir Sie hiermit herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Den Festvortrag hält:

Dr. Notker Wolf, emer. Abtprimas des Benediktinerordens:

Menschen zu führen und der Eigenart vieler zu dienen. Verantwortung in der Tradition Benedikts von Nursia, eines modernen Managers.

Abstract:

"Management wird häufig auf technische und strukturelle Fragen reduziert. Ein Unternehmen besteht aber nicht nur aus Maschinen und  Computern, sondern es sind Menschen, die das Ganze am Laufen halten. Effizienz und Nachhaltigkeit sind nur garantiert, wenn die zwischenmenschlichen Beziehungen in einem Betrieb stimmen. Das ist die eigentliche Herausforderung an die Führung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen geachtet, animiert und motiviert werden, um ihre Qualitäten für das Unternehmen einzubringen. Sie müssen eingebunden werden in die gesamte Entwicklung. Die Leitung eines Unternehmens beinhaltet nicht nur die technische und finanzielle Seite; dafür gibt es die professionelle Ausbildung. Sie verlangt auch entsprechende charakterliche Voraussetzungen. Eine Führungsperson ist nicht nur für den Gewinn und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens verantwortlich, sondern auch für die Kolleginnen und Kollegen. Erst dann wird es eine erfolgreiche Zukunft haben. Für das menschliche Miteinander gibt die Regel Benedikts von Nursia eine Reihe bedenkenswerter Anweisungen. Sie haben sich über Jahrhunderte bewährt und bleiben weiterhin erstaunlich aktuell."

Curriculum:  

Dr. phil. Notker Wolf OSB, geb. 1940 in Bad Grönenbach/Allgäu, trat 1961 in die Benediktiner-Erzabtei St. Ottilien ein, studierte Philosophie an der Päpstl. Hochschule S. Anselmo in Rom, Theologie und Naturwissenschaften an der LMU München. 1968 wurde er zum Priester geweiht und 1971 als Dozent an die Benediktinerhochschule S. Anselmo nach Rom berufen. 1977 wurde er zum Erzabt von St. Ottilien gewählt und damit auch zum Abtpräses der weltweiten Ottilianer Benediktinerkongregation. Von 2000-2016 war er Abtprimas des Benediktinerordens und Kanzler der Internationalen Benediktiner-Hochschule S. Anselmo.

Er ist Autor mehrerer Bestsellerbücher, seine Hobbys sind Querflöte, E-Gitarre und Sprachen. Dienstreisen in zahlreiche Länder ermöglichen ihm die Erfahrung unterschiedlichster Kulturen.

Hier finden Sie Literaturhinweise.

Zurück

Anmeldung zur Veranstaltung: Jubiläumsveranstaltung:

Zur Person


Person 2


Person 3

Person 4


Person 5

 

Eine kostenfreie Abmeldung ist bis 48 Stunden vor der Veranstaltung möglich; bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen wird der volle Preis berechnet.

 
Bitte vor dem Absenden die Sicherheitsfrage beantworten:

Bitte addieren Sie 6 und 8.

Mit * markierte Felder sind Pflichtangaben.